Seit ihrer Geburt hatte meine rote Kugel Angst vor den bösen Blechautos. Und heute ist es nun passiert, ein feiger Mordanschlag von einem grossen bösen Peugeot.

Am 15.5.2002 um 18.50 h auf der Hauptstrasse von Altstätten nach Kriessern. Mitten in einer Rechtskurve eine Abzweigung. Ich schaue nach links, ob ich hier wohl abbiegen soll. Als ich meinen Blick wieder auf die Strasse vor mir richte, sehe ich ein stehendes Fahrzeug vor mir das wohl abbiegen will. Trotz sofortiger Vollbremsung wird mir klar, dass ich wohl voll ins Hindernis knallen würde. Reflexartig weiche ich nach links aus und werde in dem Moment wo ich praktisch zum Stillstand komme von vorne von einem entgegenkommenden Van erfasst.

Das linke Auge und der linke Arm meines Lieblings werden völlig zertrümmert. Wir drehen uns nach links um 270° und rollen in die Wiese…

Wie sich nun herausgestellt hat, kann der Chirurg Peter Böhler in Arbon die Verletzungen meines Lieblings wieder richten. Es ist mit einem Klinikaufenthalt von 1 1/2 Wochen zu rechnen.

An dieser Stelle sei zu erwähnen, dass der Peugeot mich in der Kurve genauso wenig sehen konnte wie ich ihn, und es ihn auch keine Schuld trifft. Er hat hoffentlich nicht zu viele Umstände.

Aber besonders Wichtig: Kein Schaden an Leib und Leben!

 
 

 
 

Aufnahmen vom Unfallort

 

Am 24.5.2002 war meine Kugel wieder in Stand gestellt. Absoluter Top-Service, sogar die neuen Bremsan waren wieder gelb lakiert worden.

Einzig das SC hat mir potthässliche Seiten-Blinker (schwarz statt chrom) eingebaut.

Dieser Crash hat doch wieder einmal gezeigt, wie sicher der Smart ist…

Eine Flash-Animation zeigt den ungefähren Hergang, so wie ich ihn in Erinnerung habe.

Im Zusammenhang mit der Reparatur habe ich die Möglichkeit genutzt, ein paar zusätzliche Veränderungen vorzunehmen. So habe ich einen Frontbügel montieren lassen, sowie die im Unterboden gut versteckte Pseudo-Hupe mit einem Kabel anzapfen lassen, um später zusätzliche Hörner zu montieren. Weiteres findet Ihr auf der Seite über meinen Smart.